Verlobungsfeier / Verlobungsparty

Wir Hochzeitsredner finden es sehr schade, dass diese schöne Tradition heute kaum noch gefeiert wird.

Dabei bietet die Verlobungsfeier eine gute Möglichkeit, damit sich die Familie / Freunde der Braut* und die Familie / Freunde des Bräutigams vor der Hochzeit besser kennenlernen. Früher war es üblich, dass die Eltern der Braut die Verlobungsfeier ausrichteten und die Familie des Bräutigams dazu einluden. Heute ist es meist das Paar selbst, das sich um die Organisation der Feier kümmert. In der Regel wird die Verlobungsfeier etwas formeller als ein Polterabend gefeiert, hält sich vom Aufwand und Budget aber im Rahmen. Generell gilt, dass ihr die Verlobungsfeier / Verlobungsparty ganz nach euren Wünschen gestalten könnt.

 

Richtiger Zeitpunkt

Die Verlobungsfeier sollte möglichst zeitnah stattfinden – bis zu acht Wochen nach dem Antrag. Falls eure Hochzeit in weniger als einem Jahr stattfinden soll, dann solltet ihr euch gut überlegen eine Verlobungsfeier zu organisieren, da ihr für eure eigentliche Hochzeit noch viel Zeit für die Organisation und Planung investieren müsst. Vielleicht wäre hier auch ein Rehearsal Dinner (Probe-Abendessen am Abend vor der Hochzeit à Tradition in den USA) eine Option für euch?

 

Gestaltung

Auch bei der Gestaltung sind euch nicht die Hände gebunden. Ihr könnt ganz traditionell eine Feier in den Abendstunden organisieren oder einen Verlobungsbrunch oder aber auch nur zu Kaffee und Kuchen einladen.
Ihr könnt auch eure Familie und Freunde unter einem anderen Vorwand einladen und eine Überraschungs-Verlobungsfeier organisieren. Falls ihr andere Ideen sucht eure Verlobung bekanntzugeben haben wir Hochzeitsredner euch in unserem Blogartikel weitere Ideen zusammengetragen.

 

Gästeliste

Die Gästeliste sollte aus eurem engsten Familien- und Freundeskreis bestehen. Die Eltern und die Trauzeugen sollten auf keinen Fall fehlen.

Falls ihr nur standesamtlich heiratet, dann könnt ihr auch anstatt einem großen Polterabend die Verlobungsparty größer feiern. Dann solltet ihr aber wesentlich mehr Vorbereitungszeit für die Organisation der Verlobungsparty einplanen und die Gästeliste entsprechend erweitern.

 

Location

Sobald die (ungefähre) Anzahl an Gästen feststeht, dann könnt ihr euch um die geeignete Location kümmern. Einigt euch zuvor auf ein Budget für die Verlobungsfeier.

Reicht eure Wohnung / Garten aus, um alle Gäste unterzubringen? Dann braucht ihr euch gar nicht weiter umschauen. Alternativ könnt ihr bei euren Eltern feiern, oder in einem Restaurant. Eher selten werden extra für die Verlobungsfeier Räume oder ein Saal angemietet. Das wird vermehrt für den Polterabend gemacht.
Der Vorteil einer Feier im Restaurant ist, dass ihr euch um nichts kümmern müsst. Im Restaurant ist nicht nur für Essen und Trinken gesorgt, es ist auch genügend Besteck und Geschirr für eure Gäste vorhanden, um den Abwasch müsst ihr euch auch nicht kümmern und es ist ein festlicheres Ambiente als zu Hause / im Garten. Dafür werden die Kosten erheblich höher sein, als bei einer Privatparty. Hier müsst ihr euch hingegen um alles selbst kümmern. Dafür ist das Ambiente familiärer und ungezwungenerer.

 

Einladung

Ihr könnt die Einladung ganz unförmlich mündlich aussprechen, wie zu einer Einladung für eine Geburtstagsparty. Oder ihr investiert etwas mehr Zeit und gestaltet eine Einladungskarte. Bittet eure Gäste aber auf jeden Fall um Rückmeldung, damit ihr wisst wie viel Essen / Getränke ihr kalkulieren müsst. Erstellt hierzu eine Liste mit den Zu- und Absagen, damit ihr alles im Überblick behaltet.

 

Verpflegung

Im Restaurant / mit einem Caterer könnt ihr euch für ein Menü entscheiden oder ihr legt eine Auswahl an Speisen / Getränke fest aus denen eure Gäste wählen dürfen. Bei einer großen Anzahl an Gästen eignet sich eher ein Menü, da so gewährleistet wird, dass alle ihr Essen zur gleichen Zeit erhalten. Außerdem lassen sich bei einem Menü die Kosten vorher besser kalkulieren.

Solltet ihr eure Verlobungsparty daheim planen und keinen Caterer engagieren, dann könnt ihr eure Familie und Freunde bitten Salate / Nachspeisen etc. beizusteuern. Erstellt hierzu eine Liste und teilt die Salate / Nachspeisen den Personen zu. So vermeidet ihr, dass beispielsweise am Ende 4 Kartoffelsalate aber sonst keine weiteren Salate mitgebracht werden.

Berücksichtigt bei eurer Essenauswahl mögliche Essensunverträglichkeiten eurer Gäste, religiöse Einschränkungen oder Vegetarier / Veganer.

Die Getränke sollten passend zur Feier gewählt werden. Generell sollten Weine und Biere nicht fehlen. Findet die Feier im lockerem Rahmen statt, dann könnt ihr auch Cocktails für eure Gäste anbieten. Auch sollte Sekt und Orangensaft zur Verfügung stehen, um auf eure Verlobung anstoßen zu können.

 

Dekoration

Ihr solltet auf jeden Fall Dekoration organisieren! Holt euch bei Pinterest / Instagram entsprechend Inspiration. Vielleicht habt ihr ja auch schon ein Hochzeitsmotto festgelegt, dann könnt ihr die Dekoration auch dem Motto entsprechend gestalten. Lichtelemente zaubern eine romantische Atmosphäre: Fackeln, Lampions, Laternen, Lichterketten, Kerzen oder Schwedenfeuer.

Hochzeitsredner - freie Trauung - Verlobungsfeier - Verlobungsparty

Hochzeitsredner – freie Trauung – Verlobungsfeier – Verlobungsparty

Ablauf/Programmpunkte

  • Fester Start
  • Kleine Begrüßungsrede (von Braut / Bräutigam, Trauzeugen, Eltern des Brautpaares)
  • Anstoßen auf die Verlobung
  • Eröffnung Buffet – passende Hindergrundmusik zum Essen
  • Optional: lustige Spiele oder kleine Prüfungen für das Brautpaar, falls diese bei der Hochzeit / Polterabend nicht gewünscht sind
  • Optional: Party am Abend

 

Dresscode

Solltet ihr euch von euren Gästen einen Dresscode wünschen, dann teilt diesen euren Gästen mit, damit sie sich darauf einstellen können. Der Dresscode könnte eurem Motto entsprechen, oder ihr plant eine „Black and White Party“ „20th“, …. Party.

 

Fragen, Fragen, Fragen

Bei der Verlobungsfeier bekommt ihr ganz bestimmt jede Menge Fragen zu eurer Hochzeit gestellt. Versucht daher euch bereits im Vorfeld über die wichtigsten Punkte der Hochzeit klar zu sein, damit ihr euren Gästen auch etwas über die bevorstehende Hochzeit erzählen könnt und nicht auf alle Fragen „wissen wir noch nicht“ antworten müsst.

Die häufigsten Fragen werden euch zum Hochzeitsdatum, zur Location, zu euren Trauzeugen gestellt und ob ihr nur standesamtlich heiratet, eine kirchliche oder eine freie Trauung haben werdet.

 

Nicht vergessen!

Nutzt die Verlobungsfeier, um vereinzelt Gäste um Hilfe bei der Hochzeitsorganisation zu bitten. Ihr werdet ganz bestimmt einige Helfer benötigen und so steigert ihr die Vorfreude eurer Gäste auf eure Hochzeit.

Holt euch bei relativ frisch verheirateten Gästen Empfehlungen zu Dienstleistern, damit spart ihr euch viel Zeit und Nerven!

Auf keinen Fall darf bei der Verlobungsfeier der Verlobungsring der zukünftigen Braut fehlen! Solltet ihr noch keinen Verlobungsring gekauft haben, dann solltet ihr das bis zur Verlobungsfeier unbedingt gemacht haben. Falls der Verlobungsring zur Anpassung beim Juwelier ist, sollte er bis zur Feier wieder in eurem Besitz sein.

 

* Der Einfachheit wird im Text das Modell Mann macht Frau den Antrag angewendet. Natürlich gilt alles folgende auch für Frauen die ihre Männer einen Antrag machen wollen, Frauen die ihre Frauen die Frage aller Frage stellen oder Männer die ihrem Liebsten einen Antrag machen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.